Das Untere Selbst

Huna-Vita

Das Untere Selbst – deine mächtige,
innere „Helferkraft-Quelle und Weisheit“ 

Unteres Selbst
Joshua Earle unsplash.com

Dein Seelenwesen „Unteres Selbst“:

Es ist die innere Körperweisheit „die dient“. Das hawaiianische Wort „Unihipili“ bedeutet : „Der Geist, der still in uns dient“. Das ist eine sehr schöne und treffende Definition unseres Unteren Selbstes. Es ist zugleich auch deine emotionale Intelligenz.

Das Untere Selbst speichert und erinnert sich
All deine Gefühle, Gedanken und alle Erfahrungen, die du je gemacht hast, speichert dein Unteres Selbst. Es übergibt diese programmierten Erinnerungen und Lerninhalte wieder an dein Mittleres Selbst, wenn es diese „Programme“ anfordert, um sie zu überdenken (und zu bewerten).

Zugleich ist dein Untere Selbst die Instanz, die die vitale Lebensenergie in dir erzeugt, steuert und in deine anderen, feinstofflichen Körper, Chakren und Meridiane überträgt.

Schließlich ist das Untere Selbst für alle vitalen Stoffwechselfunktionen zuständig. Darum ist es die wichtigste Körperinstanz, wenn es um deine Heilung, Gesundheit und ein dein langes Leben geht.

Diese Kraftquelle Unteres Selbst ist den meisten Menschen wenig vertraut.

Anne-Garti_pixelio.de
Anne-Garti_pixelio.de

Die meisten fühlen sich von ihren Gefühlen (Emotionen), besonders den Negativen, weit mehr gebeutelt , gestresst und ausgeliefert, als positiv durch das Leben getragen. Hast du auch diese Erfahrungen gemacht?

Darum ist es für dich wichtig, mit deinem Unteren Selbst in Kontakt zu kommen, um deine emotionale Freiheit und Kompetenz zu verwirklichen.

Die alte HUNA-Weisheitslehre betrachtet diese emotionale Intelligenz als unser drittes eigenständiges Seelenwesen.
Wir nennen es das „Untere-Selbst“ oder unsere Körperweisheit, der „schlafende Riese“ in uns. Das Untere Selbst ist weitaus mächtiger als dein Verstand (Mittleres Selbst). Es bestimmt gut zu 80% dein Leben und hat seine „eigene Körperlogik“, die der Verstand oft nicht versteht oder akzeptiert.

Die Psychologie spricht hier vom Unterbewusstsein
Das Unterbewusstsein wird nur als eine Sammlung von unbewussten, gespeicherten Lebens -Programmen angesehen wird. Also, ein himmelweiter Unterschied zur HUNA-Betrachtungsweise einer inneren, eigenständigen Seele !!.

Baust du den Kontakt zu deinem Unteren Selbst auf, verfügst du über eine mächtige, innere „Helferkraft und Weisheit“

Deine innere Helferkraft Unteres Selbst hat die Fähigkeiten:

  • der Heilung,
  • der Steigerung deiner Lebensenergie,
  • Verstärkung deiner Gedankenkraft,
  • der Hellfühligkeit und bewirkt
  • vollkommene Gesundheit.

Zusammengefasst lässt sich sagen,
dass diese Kraftquelle, das Untere-Selbst, deine Lebensqualität weitaus stärker beeinflusst als die mentale Intelligenz deines Mittlern Selbst.

1.Meditation und Kontakt mit deinem Unteren Selbst (dem Unihipili)

Hier in dieser Übung und Meditation lernst du einen ersten ganz wesentlichen Kontakt mit deinem Unteren Selbst herzustellen. Das ist eine wichtige BASIS-Übung. Auch die HUNA-Weisheitslehre betont, dass es überaus notwendig ist, mit seinem Unteren Selbst eine Verbindung aufzubauen und wie mit einem guten Freund / Freundin zu sprechen.

Wiederhole diese Übung/Meditation öfters, um ein gutes, vertrautes Gefühl mit deinem Unteren Selbst herzustellen.
Hast du einen liebevollen Kontakt hergestellt, kannst du deinem Unteren Selbst viele wichtige Aufgaben übergeben.

 >  1. Meditation Unteres-Selbst 30 Min. < 

 Unteres Selbst

2. Meditation zum Unteren Selbst

Ein Ziel oder Wunsch übergeben
Jetzt geht es darum, deinem Unteren Selbst eine Information, ein Ziel oder einen (Heil)Wunsch zu übergeben. Dafür ist es wichtig, dich wieder in den „Alpha-Zustand“ zu begeben.

Der Alpha-Zustand ist eine Schwingung, also eine Gehirn-Frequenz (von ca. 8 Hz), der tiefen Ruhe. In diesem Zustand erreichst du am besten dein Unteres Selbst.

Dafür führe ich dich, dieses mal in einem Fahrstuhl durch die sieben Farben, bis zur violetten Ruhe-Ebene. Hier triffst du dein Unteres-Selbst. Jetzt kannst du dein Ziel. übermitteln.

Wichtig ist natürlich, dass du dir vorher sehr genaue Gedanken von deinem Ziel oder Wunsch machst. Stelle dir dieses Ziel als Bild vor und bau dafür ein starkes, passendes Gefühl auf. Dein Unters Selbst versteht die Sprache der Gefühle und Bilder, in Verbindung mit den Passenden Worten am besten.

> Ziel-Bild an das Untere Selbst < 

Ziel-Bild übergeben

Möchtest du weitere Informationen,
Übungen und Meditationen erhalten, so bestelle dir den HUNA-VITA Lebenskunst-Infobrief. Er ist für dich kostenlos, wie auch alle Übungen und Meditationen.

Klick hier > der kostenlose HUNA-VITA Lebenskunst-Info-Brief

Hier kannst du an HUNA-VITA Ekkehard Zellmer etwas spenden.

Du unterstützt und förderst damit meine Arbeit, Forschung und Lehre.
Zugleich sorgst du mit deiner Spende dafür, dass auch andere Menschen (mit wenig Einkommen) auf ihrem Weg der geistigen Entfaltung unterstützt werden. Zum Wohle Aller und zum Besten des Ganzen.

Klick hier > Zur Spenden-Seite

Ich wünsche dir nun eine spannende Zeit des Lesens und Lernens.

Wenn du magst, schreibe mir deine Gedanken (als Kommentar sieh weiter unten) zu diesem HUNA-VITA Lebenskunst Thema. Ich freue mich von dir zu lesen.

Lass uns die Welt lebenswerter machen
Zum Wohle Aller und zum Besten des Ganzen

Liebe Grüße
Ekkehard

2 Antworten auf „Das Untere Selbst“

  1. Guten Tag lieber Hilmar!
    Ja, die Verbindung mit deinem Unteren-Selbst (US) ist
    tatsächlich von höchster Bedeutung. Bedenke einmal, wie
    umfassend dein US deine gesamten Körperfunktionen steu-
    ert, deine Gefühle und deine Sensitivität für Umwelt-
    energien. Du hast mit deinem US eine wahrhaft mächtige
    Helfer- und Heilkraft als „Freund“.
    Alles Liebe
    Ekkehard

  2. Lieber Ekkehard,
    ich habe gerade die Übung mit meinem Unteren Selbst gemacht und fühle mich tatsächlich erfrischt, klarer und zuversichtlicher. Danke für diese Meditation. Sie hat mir viel gegeben. Diese Verbindung mit meinem Unteren Selbst möchte ich vertiefen und nie mehr verlieren.
    Liebe Grüße,
    Hilmar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.